[Rezension] This Teacher is Mine! 01 (Manga)

Allgemeine Infos:

  • Titel: This Teacher is Mine!
  • Reihe: Band 1 von 6 (Band 2 erscheint im Januar 2020)
  • Mangaka: Yuko Kasumi
  • Genre: Romance
  • Erscheinungsdatum: 07.11.19
  • Verlag: Egmont Manga
  • ISBN:  978-3770458585
  • Seiten: 176
  • Preis: € 07,00 € [D]

Inhalt:

Ann arbeitet neben der Schule in einem Café in Kyoto. Dort wird sie Zeugin, wie ein gutaussehender Mann seiner Freundin einen Heiratsantrag macht – und harsch abgewiesen wird. Ann ist voller Mitgefühl und Sympathie für den armen Kerl. Am nächsten Tag stellt sie fest: Der unglücklich Verliebte ist ihr neuer Klassenlehrer Furuya-sensei! Zwischen den beiden entwickelt sich eine unerwartet zärtliche Beziehung und Ann beschließt: Ihr Lehrer Furuya gehört ihr!

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um einen Schul-Manga den ich mir unbedingt anschauen wollte, denn die Story hört sich interessant an und ich wollte schauen in welche Richtung das ganze geht. Schließlich geht es ja um eine Schülerin und ihren Lehrer .. ob das gut geht ..

Der Manga beginnt mit einer kurzen Begrüßung und setzt dann direkt im Geschehen ein: nämlich bei dem Heiratsantrag der im Klappentext erwähnt wird. Ich finde der Anfang weckt direkt das Interesse, vor allem weil der gut aussehende Mann zunächst ziemlich merkwürdig erscheint. Ich habe mich echt gefragt wie er auf die Idee des Heiratsantrages kam, wenn man den Manga kennt dann versteht ihr was ich meine aber zu viel verraten möchte ich nicht. Herr Furuya ist ein echt liebenswerter Mann der sich aber eher nicht durchsetzten kann und etwas naiv wirkt. Im Herzen ist er, so wie er mir vorkommt, eine treue aufrichtige Seele.

Wir lernen also kurz den jungen Lehrer Herr Furuya kennen, der seiner Freundin einen Heiratsantrag macht, der aber abgelehnt wird. Das ganze Café bekommt dies mit und es entsteht eine peinliche Situation, die ihm sichtlich unangenehm ist. Ann, die 16 jährige Schülerin bekommt dies mit, da sie in dem Café jobbt. Am nächsten Tag stellt sich dann heraus, dass Herr Furuya Ann’s neuer Lehrer ist. Die Mitschüler sind begeistert und himmeln ihn an. Herr Furuya scheint zunächst schlagfertig, jedoch findet Ann dies nicht, nachdem was sie gestern mitangesehen hat. Ihm ist es echt unangenehm, dass Ann die Situation im Café mitbekommen hat. Daraufhin möchte er mit ihr sprechen, da er Angst hat das sie es der Klasse erzählt ..

Ann scheint sich viele Gedanken zu machen und sagt gerade heraus, was sie denkt. Gegenüber ihrem Lehrer äußert sie ihre Gedanken ganz normal als wäre es ein Freund von ihr. Ich würde meinem Lehrer niemals sagen, dass ich ihn naiv finde 😀 Sie versucht ihm klar zu machen, dass er viel zu lieb ist und sich auch durchsetzten muss. Aber auf der anderen Seite sieht sie das Gute in ihm und warum es zu diesem Zwischenfall im Café kam. Dann kommt bei ihr auch Verständnis auf und er scheint ihr doch ganz sympathisch zu sein. Sie ist eher ein unerfahrenes Mädchen, das umgeben von Freundinnen ist, die schon feste Freunde haben und darüber berichten. Ann war noch nie verliebt und möchte wissen wie das ist. Sie ist also der Überzeugung, dass das was sie plötzlich für Herr Furuya fühlt Liebe ist. Ziemlich schnell geht es nun in der Handlung vorwärts.

Herr Furuya scheint ein anständiger Mann zu sein, der auch darauf achtet nichts falsch zu machen. Er scheint aber schon darüber nachzudenken, ob das was die Gesellschaft von ihm erwartet auch das Richtige ist. Da scheint Ann ihn doch zum Nachdenken gebracht zu haben, denn später als Yuto, ein Mitschüler, dazukommt scheint er doch ein Auge auf die beiden zu haben. Yuto ist mir übrigens sehr sympathisch, auch wenn er etwas böses mit Ann vorhat. Er ist der Beliebte in der Klasse und ihm scheinen Aufgaben egal zu sein. Wir lernen ihn auch als kühlen Typ kennen, denn er trennt sich sehr unschön von seiner Freundin. Aber dahinter steckt glaube ich noch mehr. Ich hoffe über ihn erfährt man im 2. Band noch etwas mehr.

Ann ist zwischendurch echt nervig und übertreibt etwas aber die Geschichte an sich ist echt süß. Auch wenn Schüler-Lehrer Romanzen eher unrealistisch sind, sind sie doch schön zu lesen. Viele Dinge sind einfach echt süß und manche Situation lustig. Das Ende ist offen und hat mein Gefühl, wie es weitergeht, bestätigt. Ich finde der Manga lässt sich auch deshalb gut lesen, da viele Situationen die dort passieren eher unwahrscheinlich sind und man einfach hier die Fantasie mitspielen lässt. Ich denke viele Schüler waren schon mal in deren Lehrer verliebt und nun kann man sehen wie sowas halt seinen Lauf nimmt.

Die Charaktere sind sehr schön gezeichnet. Normalerweise hätte ich gesagt, die Seiten sind mir zu voll, jedoch stört es mich bei diesem Manga gar nicht. Der Manga lässt sich gut lesen, auch wenn Ann manchmal echt nervig ist 😀 aber das legt sich dann wieder. Auch die Gefühle konnte ich hier wieder gut nachvollziehen, da sie sehr eindeutig gezeichnet wurden. Das Cover ist aber leider nicht mein Fall.

Zwischen durch schreibt Yuko Kasumi immer mal wieder HIntergrundgeschichten, Dinge aus ihrem Alltag, die mit der Story zu tun haben oder auch kleine Charaktervorstellungen zwischen die Seiten, was ich auch echt cool finde. Bei der Erstauflage sind sogar 2 Match-Me Karten als Extra dabei.

Fazit:

Süßer Schul-Manga mit Lehrer-Schüler Romance. Gut gezeichnet und aus der Geschichte kann sich noch was entwickeln .. Band 2 erscheint am 09.01.2020.

⭐️⭐️⭐️⭐️

Vielen Dank an Egmont-Manga für das Rezensionsexemplar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s