[Rezension] Saphirblau – Filmhörspiel

Gier_KSaphirblau_Filmhoerspiel_2CD_149401.jpg

Infos:

HIER könnt ihr das Hörspiel kaufen.


Inhalt:

Eine Liebe bis ans Ende der Zeit

Das Abenteuer zwischen den Zeiten geht weiter: Gwendolyn und Gideon versuchen, mehr über die Absichten der Wächter in Erfahrung zu bringen. Vielleicht hilft ihnen dabei ein erneutes Treffen mit dem Grafen von Saint Germain? Auch zwischen Gwen und Gideon ist längst nicht alles im Klaren …

Der zweite Band von Kerstin Giers phänomenaler Erfolgstrilogie kommt in einer sehnsüchtig erwarteten, aufwändig produzierten Verfilmung in die Kinos. Wieder mit dabei: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner sowie Josephine Preuß, Peter Simonischek, Kostja Ullmann, Veronica Ferres, Katharina Thalbach, Jennifer Lotsi, und erstmals als Stimme des kleinen Gargoyles Xemerius: Rufus Beck.

©Randomhouse

Nach dem gleichnahmigen Roman von Kerstin Gier. Mit den Stimmen der Original -Schauspieler (Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Rufus Beck, Veronica Ferres, Katharina Thalbach)


Meine Meinung:

Ich dachte mir, zwischen den ganzen Büchern zuhause, kann ich ja auch mal in ein Hörbuch reinhören – obwohl ich ja eigentlich kein Fan von Hörbüchern bin. Ich muss sagen, das ist aber schon eine schöne Abwechslung.

Jeder Charakter hat einen eigenen Sprecher. Die Sprecher geben die Dialoge super wieder. Man wird direkt an den Film erinnert. Ich jedenfalls habe direkt Filmszenen vor Augen 😀 Da es sich bei den Sprechern um die Original Schauspieler handelt,  sind die Stimmen leicht einzuordnen und man kann sich sehr gut ins Geschehen „rein träumen“.

Die Hintergrundmusik und die Soundeffekte sind gut gewählt und passend eingesetzt. Sie machen, dass die Stellen z.B geheimnisvoll oder spannend wirkt. Wenn man die Augen zu macht denkt man fast, der Film läuft.

Gwendolyn und Gideon versuchen Lucy und Paul zu finden um mehr über die Loge herauszufinden. Auch über ihre Vergangenheit beginnt Gwen nachzuforschen. Dabei erfahren sie, was wirklich passiert, wenn der Kreis des Chronographen sich schließt. Auch der Graf von Saint Germain spielt eine wichtige Rolle. Zwischen Gwendolyn und Gideon wird es auch schwierig, da sich im Laufe der Geschichte Misstrauen gegenüber dem anderen bildet. Die Gefühle zwischen den beiden werden durch die toll wiedergegebenen Dialoge sehr gut rüber gebracht.

Fazit:

Tolle Fortsetzung zu Rubinrot und sehr lebhaft erzählt. Ich habe nichts an diesem Hörspiel auszusetzen.

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️


Weitere Infos über die Autorin der Triologie und zu den Sprechern findet ihr HIER.

 

Vielen Dank an das Bloggerportal und die Verlagsgruppe  Random House, speziell an den Hörverlag, dass sie mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben 🙂

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Rezension] Saphirblau – Filmhörspiel

  1. Ich mag Hörbücher sehr gerne, da ich Probleme mit den Augen habe und Bücher nur für eine kurze Zeit lesen kann. Tja, das Alter. In jungen Jahren habe ich Bücher nur so verschlungen…lach. Liebe Grüße, britti

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s