[Rezension] Infernale – Sophie Jordan

Infos zum Buch:

  • Titel: Infernale
  • Originaltitel: Uninvited
  • Autorin: Sophie Jordan
  • Erscheinungstermin: 15. Februar 2016
  • Verlag: Loewe Verlag
  • ISBN: 978-3785581674
  • Print Ausgabe: 384 Seiten
  • Preis: € 17,95 [D] – € 13,99 Kindle Edition

→ hier kaufen

Klappentext:

Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet.
Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand.
Niemand sagte: Das geht nicht.
Niemand sagte: Mörderin.

Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin?

Infos über die Autorin:

Sophie Jordan wuchs auf einer Farm in Texas auf und landete mit ihrer Firelight-Trilogie einen internationalen Bestseller. 2016 legt sie mit „Infernale“ den Auftakt einer packenden Liebesgeschichte vor, die durch geschickt platzierte gesellschaftskritische Anklänge zum Nachdenken anregt. Heute lebt die New York Times-Bestsellerautorin mit ihrer Familie in Houston.

Meine Meinung:

 Der Titel ist schön kurz, leicht zu merken und das Cover gefällt mir gut. Die Farben passen gut zusammen und das Mädchen mit dem Tattoo passt gut zu der Geschichte. außerdem mag ich dieses verwischt um das Mädchen. Das passt auch gut zur Geschichte, so nach dem Motto: alles ändert sich.

Inhaltlich ist dieses Jugendbuch genau mein Ding gewesen. Ich liebe zukunftsorientierte Storys! Achtung jetzt könnten ein paar Spoiler zum Inhalt folgen. Wir haben in dem Buch 2021, alle Jugendlichen werden auf das HTS Gen bzw. das Mördergen getestet. Allein diese Idee fand ich ja schon irgendwie gut und auch realistisch, weil es ja nicht gerade falsch ist bei den ganzen aktuellen Gewalttaten vorzusorgen. Da hat sich Sophie Jordan gedacht, die Gewalt steckt in diesem Gen bzw dieses Gen macht einen gewalttätig.

Davy ist führt ein nahezu perfektes Leben, hat einen tollen Freund und ist glücklich. Dann kommen die Testergebnisse und alles ändert sich. Doch was bedeutet es nun HTS zuhaben? Ich fand es interessant herauszufinden was alles auf Davy zukommt.und was sich alles für sie verändert. In jedem Bereich ihres Lebens wird sich nun etwas ändern. Im Laufe des Buches hat sie sich echt verändert und hat ihre Einstellung zu der Situation geändert. Das fand ich sehr positiv. Auch eine Liebesgeschichte darf hier nicht fehlen. Nicht kitschig und gerade genug. Genau die richtige Mischung. Die Charaktere haben mir  auch gut gefallen. Ich konnte mich super in die Personen hineinversetzten. Am besten fand ich aber Davy und Sean. und Tori fand ich auch ganz okay. Am besten fand ich die Stelle wo Davy sich entschlossen hat zu fliehen. Schade dass dann schon bald das Ende des 1. Bandes folgt. Aber desto größer ist die Freude auf den 2. Band.

Der Schreibstil gefällt mir gut. Es wird aus der Sicht von Davy erzählt. Das Buch ist spannend geschrieben und einfach zu lesen. Sophie Jordan schreibt hinter jedem Kapitel eine, wie soll ich es beschreiben, extra Info für den Inhalt. Mal einen kurzen SMS Verlauf oder eine Pressemitteilung bezüglich des Mördergens. Das hat mir auch gut gefallen. besonders diese Pressemitteilung hat es so „echt“ wirken lassen.

Fazit:

Fesselnde Dystopie! Ich hab das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen und freue mich schon auf Band 2🙂 Klare Kaufempfehlung.

Gemeinsam Lesen #183

IMG_0035

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Auge um Auge von Jenny Han & Siobhan Vivian. Ich bin auf Seite 60.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Wir sitzen zusammen an unserem neuen Tisch in der Cafeteria, in der selben Zusammensetzung wie immer – Rennie und ich, Ashlin, Alex, Reeve, PJ, Derek, dazu noch ein paar Jungs aus der Footballmannschaft.“
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Das Buch erinnert mich so stark an Pretty Little Liars! Ich bin gespannt was noch passiert.
4. In welchen regelmäßigen Abständen besuchst du Bücherläden und Bibliotheken? (Frage von KiraNear)

Bibliotheken besuche ich gar nicht mehr, hab ich früher mal aber bei uns gibt es keine guten Bücher. Bücherläden betrete ich hin und wieder mal wenn ich in der Stadt bin, habe da keinen bestimmten Rhythmus🙂

New Monday – New Week

mondaymotivation-lindseybrunk

Goals für diese Woche:

  • Ausgelöscht von Cody Mcfadyen beenden und Rezension schreiben
  • den Babysitterjob bekommen
  • Slasher Staffelfinale Review schreiben
  • beten das meine neuen Nägel nicht abgehen, den die begleiten mich in die neue Woche – eine Freundin hat die mir mit ihrem Gel-Nail-Set gemacht und ich finde die sind ganz gut geworden

  

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Montagsfrage: Welches Buch hast du zuletzt aufgrund der Rezension eines anderen Buchbloggers gelesen?

IMG_1268

Hallo liebe Leser,

das ist einfach. Zuletzt habe ich bei jemanden eine Rezension zu die Ungehörigkeit des Glücks von Jenny Downham gelesen und hab mir gedacht: das will ich unbedingt lesen! Von  wem die Rezension war muss ich allerdings erst mal nachschauen. Also ich meine ich hätte sie bei Iri’s World of Books gesehen🙂

img_0697-1

Ich fand dass sich das Buch interessant anhört und hab dann in die Suche den Titel eingegeben und dann direkt noch ein paar Rezensionen gesichtet. So kam ich dann zu dem Buch.

Mittlerweile hab ich auch selbst schon eine Rezi dazu geschrieben. Diese findet ihr bei Interesse hier.

Bookish Sunday #10

bookish-sunday-4

Heute stellt uns The Call of Freedom and Love wieder zwei Fragen rund um dann Thema Bücher.

Wo liest du am liebsten Bücher und wieso? 

Am liebsten lese ich zuhause. Da ist es meistens schön ruhig. Wenn es warm ist setz ich mich auch gern raus in den Garten und lese dort.

Liest du lieber e-Books oder Print-Bücher und wieso?

Eigentlich lese ich lieber Print-Bücher, weil das ist einfach was anderes. Ich liebe den Buch-Geruch! Ich hab auch gerne mein Regal im Zimmer stehen, mit den Büchern drauf, ich finde das sieht einfach toll aus. Ich hätte ja gerne so ein mega Regal von Ikea, dieses viereckige große. Das ist dann schon fast ne ganze Wand. Aber so viele Bücher habe ich leider nicht. E-Books habe ich auch, weil ich eigentlich mal umsteigen wollte auf e-Books, weil man da alle zusammen auf einem reader hat und Platz spart. Aber irgendwie klappt das nicht so richtig.

 

 

Noch 3 Wochen ..

Hallo liebe Leser,

noch 3 Wochen und dann bin ich hier weg. Ich kann es schon gar nicht abwarten. Das sind noch genau 12 Tage, die ich arbeiten gehen muss.

Mit der Zeit wird es immer schlimmer hier. Ich sag’s euch. Das Mädchen hat schon jemand neuen. Einen Monat sind wir getrennt und jetzt schon wenn neues, mit dem die gerade mal 5 Monate was zu tun hat. Lächerlich, da jetzt schon von „Ich liebe dich“ zu sprechen. Aber gut. Ich wollte immer nur das Beste für sie.

Eben hatten wir ein Familienessen zum 84. Geburtstag meines Opa’s auf der Straußenfarm. Früher als Kind, war es da so toll, die Tiere sind da rumgelaufen und so aber jetzt sieht man die nur noch wenn man dafür bezahlt. Alles wird zu Geld gemacht. Schlimm. Ansonsten war es aber ganz lustig heute. Hab manche von der Gruppe schon lange nicht mehr gesehen.

Jetzt werde ich noch ein paar Schulsachen nachholen, weil ich ja letzte Woche und die davor ziemlich krank war. Und dann werde ich noch die restlichen Slasher Folgen anschauen🙂

Ich hoffe eurer Wochenende war schön🙂

Buch Safari #46

buch-safari

Dies ist eine Aktion von Anjas Bücherblog.

1. Heute einmal nur WuLi: Angenommen du dürftest dir im nächsten Buchladen zwei Bücher aussuchen, welche wären das?

Das wären einmal Infernale 2 von Sophie Jordan und Ashes – Brennendes Herz von Ilsa J. Bick.

 

Klappentext:

Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden.

Klappentext:

Ich hatte geglaubt, Mörderin genannt zu werden und alles zu verlieren – meine Zukunft, meinen Freund, meine Freunde – wäre das Schlimmste, was mir passieren konnte. Aber ich habe mich getäuscht. Herauszufinden, dass sie recht haben? Herauszufinden, dass ich genau das bin?
Das ist noch viel schlimmer.

Seit Davy positiv auf das Mördergen (HTS) getestet wurde, hat sie alles verloren: ihre Familie, ihre Freunde, ihre Zukunft – und was am schlimmsten ist, sich selbst. Denn obwohl sie verzweifelt dagegen angekämpft hat, ist sie doch zu dem geworden, was sie nie sein wollte: eine Mörderin.
Eine Widerstandsgruppe und ihr Anführer Caden geben ihr ein neues Ziel. Und Caden weckt Gefühle in ihr, zu denen sie glaubte, nie mehr fähig zu sein. Aber die Schuldgefühle lassen Davy einfach nicht los …

2. SuB: Wieso ist das Buch noch ungelesen?
    WuLi: Wieso möchtest du dieses Buch unbedingt haben?

Infernale fand ich ja schon super und ich möchte unbedingt wissen wie es weiter geht mit Davy und Sean. Ashes – Brennendes Herz möchte ich gerne anfangen, weil ich die Story mega interessant finde!

3. Fährst du auf die FBM?

Ich wollte dieses Jahr eigentlich das erste mal hin, aber leider bin ich zu dieser Zeit im Urlaub. Wie gut dass es WordPress gibt und die Community bestimmt berichten wird, wie es war🙂

Show it Friday #16

showitfriday-1

Die Aktion ist von Seductive Books und Sunny’s Magic Books. Das heutige Thema lautet:

Zeige ein Buch aus dem Verlag, von dem du die meisten Bücher besitzt .

Wenn der Sommer endet

Klappentext:

So lasst uns die Gläser erheben auf die dunkle Zeit … Die dunkle Zeit, wie die 17-jährige Cara, ihre Schwester Alice und ihre restliche Familie es nennen, scheint wie ein Fluch, der sie einmal im Jahr für ein paar Wochen heimsucht. In diesem Zeitraum passieren Unfälle, geliebte Menschen sind schon gestorben. Und dieses Jahr soll es eine der schlimmsten dunklen Zeiten werden, prophezeit Caras Freundin Bea. Mysteriöse Dinge geschehen und bald weiß Cara nicht mehr, was Traum und was Realität, was Magie und was echt ist. Die Grenzen verschwimmen, und als lange vergessene tragische Ereignisse ans Licht kommen, könnte es für Cara, ihre große Liebe Sam und ihre Schwester Alice schon zu spät sein …

Nun die Fragen:

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli? Dieses Buch liegt auf meinem SuB da ich es vor einer Woche als Rezensionsexemplar bekommen habe und ich vorher aber noch 2 andere Bücher beenden wollte. Als nächstes kommt dieses Buch aber dran😉
2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches? Ich mag das Cover. Das Zusammenspiel von Himmel und Erde also blau und grün gefällt mir gut. Auch das fallende bzw schwebende Mädchen gibt dem ganzen einen dramatischen Touch haha :D 
3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese? Bisher kenne ich die Autorin noch nicht, das wird also mein erstes von ihr sein.

Gesehen – Slasher Pilot

Am Montag kam die erste Folge endlich auf deutsch, sodass ich mir die Folge jetzt anschauen und begutachten konnte😀

Kurze Info:

  • Staffen: 1
  • Folgen pro Staffel: 8
  • Sender Deutschland: 13th Street
  • Episodenlänge: 42 Minuten
  • Anthologieserie

Worum geht es?

Im Zentrum der Geschichte in Staffel 1 steht Sarah, die als Baby ihre Eltern durch einen grausamen Mord verloren hat. Als sie zurück in ihre Heimatstadt kehrt geschehen plötzlich wieder Morde, die dem an ihren Eltern ähneln. Sarah versucht herauszufinden was damals passiert ist und wer für die aktuellen Morde verantwortlich ist.

Meine Meinung und ersten Eindrücke zur Pilot-Folge:

Nachdem von Scream vor einigen Wochen das Staffelfinale Nr. 2 ausgestrahlt wurde muss nun Nachschub her. Und da Slasher mich beim durchstöbern neuer Serien sehr an Scream erinnerte, habe ich gedacht das ist meine nächste Serie.

Die Serie beginnt mit dem grauenhaften Mord an Sarah’s Eltern in der Halloween Nacht. Man sieht den „Vollstrecker“ – dessen Namen ich übrigens total scheiße finde, man hätte ihn ja wenigstens „Slasher“ oder was irgendwie anders nennen können – wie er erst den Vater ersticht und dann die schwangere Mutter umbringt. Das Baby – Sarah- überlebt und wird von dem Mörder zur Welt geholt. Als die Polizei eintrifft treffen sie auf den Mörder, im Arm hat er das kleine Baby. Bis jetzt verstehe ich irgendwie nicht warum das Ganze. Diese Anfang und auch der Vorspann mit der Einblendung des Serientitels haben mich direkt an Scream erinnert. Sarah trifft mit ihrem Mann im neuen bzw. in ihrem alten Haus ein und richtet sich so langsam ein. In der Stadt wissen natürlich alle Bescheid, dass Sarah wieder da ist und einige finden das merkwürdig und Sarah trifft schon in der ersten Nacht auf eine „alte Freundin“ ihrer Mutter. Diese wird dann auch das erste Opfer des neuen Vollstreckers. Hab ich mir direkt gedacht als ich die gesehen habe! Keine geringere als Sarah selbst findet die Leiche der Nachbarin, die übel zugerichtet wurde. Sie trifft im Haus dann noch auf den Vollstrecker und stürzt unglücklich. Warum er nicht versucht Sarah etwas anzutun und ihr eher gesagt hilft, ist mi noch ein Rätsel. Ich persönlich fand die Mordszene nicht so gut gemacht. Ich fand die Szene ziemlich unecht dargestellt. Die Angriffe in Scream haben mir dann doch besser gefallen. Sarah besucht dann den waren Vollstrecker im Gefängnis und versucht herauszufinden, was er mit dem neuen Vollstrecker zutun hat. Dieser will aber nichts mit dem Geschehen zu tun haben und versucht ebenfalls- genau wie anscheinend der Vollstrecker selbst – ihr zu helfen. Was das alles soll möchte ich schon gerne wissen.

Scream fand ich um einiges besser, den da hat mich die Pilotfolge und auch jede weitere umgehauen! Da ich aber auf so Slasher Serien stehe und ich die Auflösung schon gerne sehen möchte werde ich die Serie weiter schauen.